Besuch der Änne-Meier Schule

Im Rahmen der Inklusion und passend zum Thema gemeinsames Lernen mit unterschiedlichen Voraussetzungen haben sich Anfang Oktober die Klasse 2/ Eingangsstufe (Frau Joas)                      der Änne- Meier Schule, Förderschule geistige Entwicklung in Namborn- Baltersweiler,
und die Klasse 3 c (Frau Müller) der Grundschule Freisen/Oberkirchen zu einem ersten Kennenlernen auf dem Pausenhof der Grundschule verabredet.
Die Kinder waren alle sehr neugierig und interessiert, so dass die gemeinsame Zeit mit Erzählen und Spielen schnell verging.
Wir freuen uns auf ein weiteres Treffen!



Besuch von der Feuerwehr

Am 22.09.2022 besuchte die Feuerwehr alle dritten Klassen:  Das waren Hans-Josef, Paul, Friedhelm, Niklas und Julia. Sie haben uns an dem Projekttag viel erklärt und nun wissen wir schon viel besser, was im Brandfall zu tun ist. 

Danke an die Freiwillige Feuerwehr!

"Heute war ein besonderer Schultag, weil die Feuerwehr kam. Sie hat drei Stationen vorbereitet. Zuerst sind wir in den Computerraum gegangen. Dort durften wir einen Film über die Feuerwehr anschauen. Dann hat der Feuerwehrmann uns alle unsere Fragen beantwortet. Nach dem Frühstück sind wir in den Altbau gegangen. Dort wurde uns erklärt, was wir bei einem Brand machen sollen. Ich habe gelernt, dass man auf allen Vieren kriechen sollte, wenn es brennt, weil die Luft unten besser ist als oben; Weil der Rauch zuerst nach oben steigt. An der letzten Station wurde uns beigebracht,                                       wie man mit einem Streichholz umgeht."                    Charlotte 3b


"Ich habe gelernt, wie die Nummer der Feuerwehr ist. Es ist die 112. Aber man darf sie nur wählen, wenn es wirklich brennt, sonst muss man eine Geldstrafe bezahlen, nämlich 600€. Beim Brand entsteht Rauch mit giftigen Gasen. Man soll die Fenster geschlossen halten, damit kein Sauerstoff von draußen hereinströmt und das Feuer noch mehr anfacht. Kann man das Feuer nicht gleich mit einem Feuerlöscher selbst löschen oder mit einer Decke ersticken, schließt man die Tür vom Zimmer                                              und ruft die Feuerwehr.                             Damian 3b

"Wir haben die Notrufnummer der Polizei und der Feuerwehr gelernt. Sie heißen 110 und 112. Man darf nicht ohne Grund bei der Feuerwehr und der Polizei anrufen. Wenn es brennt, muss man auf dem Boden kriechen, damit man den Rauch nicht einatmet. Man darf sich niemals verstecken, sonst wird es für die Feuerwehr zu schwer, die Kinder zu finden."
                                                                                                            Nico 3b

"Heute war die Feuerwehr bei uns in der Schule. Wir waren zuerst im Computerraum. Auf einem Bildschirm zeigte uns ein Feuerwehrmann, was die Feuerwehrleute in einem Notfall machen müssen. In einem anderen Raum stand ein großes Haus mit Playmobilmännchen. Niklas hat uns gezeigt, wie Rauch in einem Haus aussieht und sich ausbreitet. Ein anderer Feuerwehrmann zeigte uns, wie ein Rauchmelder piepst. Uns wurde auch erklärt, wie man sich bei Feuer verhalten muss, zum Beispiel über den Boden kriechen, Öl nie mit Wasser löschen. 
                      Es war ein schöner Tag und wir haben viele Sachen erlebt."        Mia 3b


 

Spendenlauf des Lionsclub St. Wendel

Bereits am Montag, 12.9.2022, nahm unsere Grundschule als erste aller Grundschulen im Landkreis St. Wendel am Spendenlauf "Kinder helfen laufend Afrika" teil, den der Lionsclub St. Wendel organisiert.
Mit großem Eifer rannten unsere Schülerinnen und Schüler auf dem Schulhof die 250m langen Runden und erliefen dadurch einen beachtlichen Gesamterlös.
Mittlerweile sind die Spenden ausgezählt und wir dürfen auf rund 3500 € stolz sein. Dieses Geld wird zum Teil Kindern in Afrika, hier vor Ort und in der Schule Unterstützungsangebote finanzieren.
Wir danken allen Organisatoren für die Unterstützung!

 

P1110370
P1110370
P1110371
P1110371
P1110372
P1110372
P1110388
P1110388
P1110384
P1110384
P1110383
P1110383
P1110377
P1110377
P1110389
P1110389
P1110390
P1110390
P1110392
P1110392
P1110397
P1110397
P1110402
P1110402

 


Pädagogischer Tag der Grundschule Freisen/Oberkirchen

 Erste Hilfe am Kind

In unserem Schulalltag kommt es häufig zu Unfällen und Verletzungen unserer Schüler. 

Damit wir im Ernstfall sicher und überlegt handeln können, entschieden wir uns für eine Auffrischung am pädagogischen Tag (13.09.2022) zum Thema „Erste Hilfe am Kind“, an dem alle Lehrkräfte teilnahmen.

 Neben der Versorgung von größeren und kleineren Wunden, Insektenstichen und ausgefallenen Zähnen usw., wurden auch verschiede Verbandstechniken und die Behandlung von Brüchen geübt. Ebenso befasste sich eine Übungseinheit mit den Themen Vergiftung, Bewusstlosigkeit, Durchführung der Herz-Lungen-Massage und dem Umgang mit dem Defibrillator.

 

Angeleitet wurden die Lehrkräfte von der Fachkraft „Jürgen Przywarra“ aus dem Roten Kreuz St. Wendel. Wir danken recht herzlich für den unterhaltsamen und lehrreichen Einsatz, bei dem uns viele wichtige Informationen anekdotenreich vermittelt wurden.

(Bericht: B. Schummer-Born)

Notrufnummern:
Rettungsdienst/Feuerwehr                                                             112
Polizei                                                                                                  110
ärztlicher Bereitschaftsdienst                                                        116 / 117
Giftnotrufzentrale am Universitätsklinikum des Saarlandes   06841/19240


 

Einschulungsgottesdienst 2022

Am Montag, 5.9.2022, konnten 61 Vorschulkinder an unserer Grundschule eingeschult werden. Die Kinder gehen in drei erste Klassen. Ihre Lehrerinnen sind S. Anderssen, 1a - J. Benzel, 1b und Susanne Jonas - 1c.

Die Erzieherinnen der Koop-Jahre konnten die Kinder an ihre Klassenlehrerinnen übergeben. Damit ist der Übergang von der KiTa in die Grundschule geschafft. 

Wir haben uns sehr gefreut, dass wir zu gewohnten Ritualen zurückkehren konnten und sind nun gespannt auf ein interessantes, erlebnis- und lehrreiches Schuljahr 2022/23.



Abschlussgottesdienst - Unter Gottes Schirm und Schutz

Einen Tag bevor wir in die Ferien starten, feierten wir endlich wieder einen Schuljahresabschlussgottesdienst.

Die Viertklässlerinnen und Viertklässler hatten sich unter dem Thema "Unter Gottes Schirm und Schutz" Gedanken gemacht zu Sonnen- und Regentagen während der Grundschulzeit und dies gemeinsam mit den Pfarrern Schwan und Lötzbeyer in Texte und Gebete gefasst.

Im Anschluss daran wurden die Schülerinnen und Schüler, die im vergangenen Schuljahr besondere Leistungen erbracht haben, geehrt: die Lesedino-Klassen- und SchulsiegerInnen, die Besten der Delf prim-Prüfung und die Jahrgangsbesten im Sport, die eine Ehrenurkunde erhielten.

Alle Viertklässlerinnen und Viertklässler freuten sich mit der Schulgemeinschaft, dass sie zum Abschied wieder "Abklatschen" konnten. Ein Schuljahr unter besonderen Bedingungen mit vielen schulischen Erlebnissen und Sonnentagen geht froh zu Ende:

  • P1110241
  • P1110245
  • P1110246
  • P1110259
  • P1110279
  • P1110255
  • P1110249
  • P1110284
  • P1110287
  • P1110300
  • P1110304
  • P1110318
  • P1110316
  • P1110315
  • P1110313




Gesundes Frühstück - endlich wieder

Am Donnerstag, 14.7.2022, konnten unsere Schülerinnen und Schüler endlich wieder ein gesundes Frühstück genießen. Für die Erst- und Zweitklässler war es sogar das erste Mal. Das Team um Isabella Kettner, Silke Weise, Katja Petry, Rita Barth und Anja Zasada hatte mit den Helferinnen und Helfern zu Hause und in der Schule ein leckeres Buffet vorbereitet. Alles war nahezu ratzeputz weggefuttert, als der Schulmorgen zu Ende war. Wir freuen uns sehr, dass gesunde Ernährung bei allen so gut ankommt.

Dem Team sagen wir "Danke" für die Vorbereitung und Durchführung des gesunden Frühstücks an unserer Schule, das es nun schon über 25 Jahre gibt.

Aus dem bestehenden Team haben wir Isabella Kettner, Katja Petry, Rita Barth und Anja Zasada verabschiedet, deren Kinder nach den Ferien die Grundschule verlassen bzw. schon verlassen haben. Wir sagen ihnen ein herzliches Dankeschön für ihr Engagement!

Ein neues Team hat sich bereits gebildet. Es wird sich nach den Ferien vorstellen.

Auch das ist ein Zeichen funktionierender Schulgemeinschaft!



Bundesjugendspiele der Grundschule Freisen/Oberkirchen

Erstmals nach zweijähriger Corona Pause traten am Montag, den 27.06.2022 rund 250 Schüler und Schülerinnen der Grundschule Freisen/Oberkirchen an, um ihre sportlichen Leistungen in einem Dreikampf unter Beweis zu stellen. Dieses Jahr fuhren alle Schüler und Lehrerinnen der Schule mit Bussen zum Sportzentrum St. Wendel, wo die Kinder erstmals in einem Stadion eine ganz besondere Wettkampfatmosphäre erleben konnten. Dieses besondere Erlebnis machten die Spende der Elterninitiative Freisen aus dem Erlös des Secondhandbasars der Förderverein der Schule möglich, indem er die gesamten Transportkosten der Busse übernahm.
Bei bestem Wettkampfwetter starteten die Klassen ihre Disziplinen im Weitwurf, Weitsprung und im Sprint. Alle Kinder waren mit Eifer und Ehrgeiz bei der Sache. Höhepunkt der Bundesjugendspiele war der 800 Meter Lauf der Mädchen und der 1000 Meter Lauf der Jungs, bei dem unsere jungen Sportler lautstark von den auf der Tribüne zuschauenden Klassen angefeuert wurden. So konnten tolle Leistungen erzielt werden.
Ohne die tatkräftige Unterstützung der vielen helfenden Eltern, der Elterninitiative und des Fördervereins wäre die Durchführung des Sportfestes so nicht möglich gewesen. Vielen Dank dafür!
Bericht: B. Schummer-Born


  • DSC_0244
  • DSC_0269
  • DSC_0274
  • DSC_0287
  • DSC_0310
  • DSC_0336
  • DSC_0341
  • DSC_0366
  • DSC_0415
  • DSC_0423
  • DSC_0446
  • DSC_0585
  • DSC_0557
  • DSC_0541
  • DSC_0541



Die Händlerin der Worte - 21.6.2022

 

Die Theaterproduktion Nimmerland war am vergangenen Dienstag bei uns zu Gast.

 

Wir durften uns „Die Händlerin der Worte“ ansehen!
Die Händlerin verkauft Buchstaben und Worte jeglicher Art. Sie liebt die guten und lieben Worte und beschreibt uns, wie sie sich fühlt, wenn sie sie hört.
Auf eine sehr ansprechende und witzige Art zeigt sie uns den Unterschied der netten und bösen Worte und verrät uns ein Geheimnis…. Samstags werden die meisten Schimpfwörter gekauft, weil viele Papas sie beim Handwerken im Garten oder im Haus verwenden.
Leider bekommt die Händlerin ein Problem zum Schluss, weil ihre Schublade mit vielen netten, lieben, guten Worten aufgebrochen wurde. Sie ist völlig verzweifelt, weil „Diebstahl genau das Gegenteil von einem der Worte ist, das gestohlen wurde!“.
Sie bittet die Kinder, ihr in der nächsten Zeit ganz viele liebe Worte, die sie lesen, hören, sagen, aufzuschreiben und ihr zu schicken. Der Umschlag liegt vorbereitet in der Schule und darf weiterhin gefüllt werden, bis wir ihn abschicken. Viele Kinder sind schon fleißig in der Schule am Sammeln.
Wir würden uns freuen, wenn auch zuhause liebe Worte gesammelt, aufgeschrieben und dann bei der Klassenlehrerin abgegeben würden. So machen alle mit und haben Freude mit den positiven, lieben Worten, die in uns allen ein gutes Gefühl auslösen!
Wir danken dem Förderverein unserer Schule, dass er uns dieses besondere Ereignis ermöglicht hat.
Bericht: Katja von Dahl, 1a

 

  • IMG-20220621-WA0023
  • IMG-20220621-WA0029
  • IMG-20220621-WA0030
  • IMG-20220621-WA0034
  • IMG-20220621-WA0033
  • IMG-20220621-WA0032
  • IMG-20220621-WA0031
  • IMG-20220621-WA0035
  • IMG-20220621-WA0036
  • IMG-20220621-WA0037_1
  • IMG-20220621-WA0037


Mit den Bienen durch das Jahr
Ein ganzes Schuljahr lang wurde die Klasse 3a der Grundschule Freisen/Oberkirchen von den Imkern Klaus Recktenwald und Hans-Jürgen Schweig in dem ökologischen Langzeitprojekt „Die Biene“ begleitet. Das vom Landkreis unterstützte Projekt brachte den Schülern die Welt der Bienen und ihre wichtigen Aufgaben in der Natur näher. Die Kinder haben sich intensiv mit den Bienenwesen, ihren Aufgaben und deren Bedeutung für Mensch, Natur und Artenvielfalt beschäftigt. Im Rahmen des Projektes führten die Schüler viele praktische Arbeiten wie beispielsweise den Bau eines Insektenhotels, das Herstellen von Bienenwachskerzen und das Schleudern von Honig aus. Ebenso wurde den Kindern die Bedrohung der Bienen durch Futtermangel und die Varroamilbe verdeutlicht.
Es gelang den Imkern immer wieder bei ihrem Besuch, das Interesse und die Begeisterung der Kinder an den Bienen zu wecken und sie für den Schutz der Bienen zu sensibilisieren.
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön seitens der Schule für den tatkräftigen Einsatz unserer beiden Imker.
Bericht: B. Schummer-Born

  • 2022-06_Bienen-3a
  • 2022-06_Honig-3a



Pfingstferien - Überraschung:

Zu Beginn der Pfingstferien überraschte das Team von "Alt und Jung" die Schülerinnen und Schüler unserer Grundschule mit einem Eisgutschein der Freisener Eisdiele Bettin.

Viele Projekte des Teams mussten pandemiebedingt ausfallen und so riefen sie sich auf süße Weise in Erinnerung! Wir freuen uns sehr und sagen DANKE!


Die Kinder der Grundschule Freisen-Oberkirchen sagen DANKE!
Eine Gemeinschaftsaktion des Familienberatungszentrums Freisen mit der
Grundschule Freisen-Oberkirchen und der Kreissparkasse St. Wendel

Seit 2006 unterhält die Lebenshilfe mit Unterstützung des Landkreises St. Wendel ein Familienberatungszentrum in der Gemeinde Freisen, das sich in der Zennwies 2 in   Freisen   befindet. Dort   arbeiten   derzeit   pädagogische   Fachkräfte   mit unterschiedlichen Qualifikationen und Stellenumfängen, um insbesondere ambulante Hilfe zur Erziehung, Soziale Gruppenarbeit und Präventionsangebote für Kinder, Jugendliche   und   Familien durchzuführen.   Mit   Yvonne   Wagner   ist   im Familienberatungszentrum auch  eine Sozialpädagogin  für die Netzwerkarbeit mit Institutionen   in   der   Gemeinde   Freisen   und   als   Schulsozialarbeiterin   an   der Grundschule Freisen-Oberkirchen eingesetzt.

Dort entstand gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern aller Klassenstufen die Idee, sich herzlich zu bedanken. Danke zu sagen an alle Hilfsorganisationen und die dort oft ehrenamtlich tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die immer, Tag wie Nacht,   für   uns alle   im   Einsatz   sind.   Viele   Kinder   der   Grundschule   Freisen Oberkirchen sind selbst Mitglied in Hilfsorganisationen.

Die   Freiwillige   Feuerwehr,   das   Technische   Hilfswerk, Rettungsdienste,   wie   das Deutsche Rote Kreuz, die Malteser oder die DLRG, unsere Polizei oder andere Hilfsorganisationen sollten eine Würdigung erfahren. Die Kinder der Grundschule Freisen-Oberkirchen fanden, es sei angezeigt, gerade in der jetzigen Zeit, die tolle Arbeit der unterschiedlichen Institutionen wertzuschätzen  und  einmal  „Danke  für Eure Arbeit“ zu sagen.

Aus dieser Idee entstand eine tolle Aktion, bei der viele Kinder der Klassenstufen 1 bis 4 der Grundschule Freisen-Oberkirchen aussagekräftige Bilder gemalt haben. Auf diesen Kunstwerken sind die unterschiedlichen Hilfsorganisationen zu sehen und das, was die Kinder mit deren Arbeit verbinden. Zu sehen ist die Ausstellung ab Dienstag, 10.05.2022,  in der neugestalteten Filiale der Kreissparkasse   am Hermann   Hörmann   Platz   1 in   Freisen,   sowie   auf   der Facebook-Seite oder der Homepage der Lebenshilfe St. Wendel (www.lebenshilfe-wnd.de).

Das Team des Familienberatungszentrums Freisen und die Grundschule Freisen-Oberkirchen wünschen Ihnen viel Freude beim Anschauen der Kunstwerke.
​Bericht: Yvonne Wagner, Schoolworkerin

  • EröffnungAusstellungKSK (10 von 13)
  • EröffnungAusstellungKSK (13 von 13)
  • EröffnungAusstellungKSK (11 von 13)
  • EröffnungAusstellungKSK (1 von 13)
  • EröffnungAusstellungKSK (3 von 13)
  • EröffnungAusstellungKSK (4 von 13)
  • EröffnungAusstellungKSK (6 von 13)
  • EröffnungAusstellungKSK (7 von 13)
  • EröffnungAusstellungKSK (8 von 13)
  • EröffnungAusstellungKSK (9 von 13)